Document Type

Article

Publication Date

1991

Abstract

Ob in Deutschland oder in den Vereinigten Staaten, der Sachverstaendige spielt haeufig eine entscheidende Rolle in einem Patentrechtsstreit. Die Erforschung der Tatsachen wie auch die Anwendung des Rechts erfordern oft ein technisches Verstaendnis, das nur ein Experte liefern kann. Das Problem, wie diese Informationen demjenigen, der das Urteil faellen muss, nahegebracht werden koennen, stellt sich in beiden Systemen gleichermassen. Allerdings sind die Rolle des Sachverstaendigen und die Art, wie diese Informationen uebertragen werden, hier und dort so verschieden, dass deutsche Juristen schwere Enttaeuschungen, wenn nicht sogar empfindliche Niederlagen befuerchten muessen, wenn sie ihre Vorstellungen und Erfahrungen auf den amerikanischen Prozess uebertragen. Nach Meinung Langbeins weicht die amerikanische Art, Sachverstaendige auszuwaehlen und vorzubereiten, so weit von der europaeischen Praxis ab, dass eine genaue Darstellung bei einem Europaeer "Erstaunen, an Unglauben grenzend" hervorruft. Die Kenntnis der amerikanischen Praxis kann einerseits die Schwierigkeiten mit einem amerikanischen Patentrechtsstreit, sei es als Partei oder als Sachverstaendiger, mindern und andererseits die Risiken und Kosten einer Patentklage in den Vereinigten Staaten leichter verstaendlich machen.

(The expert often plays a crucial role in patent litigation in both Germany and the United States. Determination of facts and application of law to facts frequently require a technical understanding that only an expert can provide. Despite the similarity of the problem of conveying information to the decision-maker, the role of the expert in the two systems and the manner in which the problem of providing technical knowledge necessary for the decision is solved are so very different, that German jurists who transfer their German experiences and expectations over to US procedures, are in danger of experiencing great disappointment if not disaster. American practices relating to the selection and preparation of expert witnesses are so different from European practices, that their explanation to European jurists is said to cause "amazement... bordering on disbelief. "Knowledge of American practices can both ease involvement in an American patent lawsuit, whether as party or as expert, and contribute to a better understanding of the risks and costs of patent lawsuits in the United States.)

Comments

Also available in English:

http://scholarworks.law.ubalt.edu/all_fac/774/

Share

COinS